Ausbildung

Die Rosen-Methode ist ein Weg, Gefühle und Erfahrungen über den Körper zu spüren. Die Ausbildung versteht sich als eine Zeit des Wachsens und Reifens, die die Möglichkeit vorsieht, sich hinter den eigenen Barrieren zu entdecken. Die Hinwendung zu einem erfüllten Leben kann geschehen und erlaubt eine verantwortungsvolle Arbeit mit anderen Menschen.

Deshalb sieht die Ausbildung die folgenden Stufen vor:

Voraussetzung für alle Intensivkurse ist ein Einführungskurs.

Es folgen:

        • 4 Intensivkurse á 36 Stunden; pro Jahr maximal 3 Kurse
        • 1 zusätzlicher Basiskurs (Wochenendkurs)
        • Praktika

Den Prozess begleitende Einzelsitzungen sind erwünscht.
Gespräch mit dem Seniorteacher;  Klärung beiderseits, ob der Wunsch
und die Eignung zur Ausbildung vorliegen.

Es schließen an:

        • 3 Intensivkurse à 36 Stunden; maximal 3 Kurse pro Jahr
        • 1 Basiskurs (Wochenendkurs)
        • 10 den Prozess begleitende Einzelsitzungen
        • 8 Supervisionen
        • 2 Anatomiekurse / Emotionale Anatomie I,II.
        • Die regelmäßige Teilnahme an Praktika ist erwünscht.
        • Gespräch mit dem Seniorteacher, ob der Wunsch und die Befähigung
          das Internship zu beginnen, gegeben sind.

Internship:

Dies ist die Zeit der selbständigen Arbeit mit Klienten/Klientinnen, begleitet von regelmäßigen Supervisionsstunden.
Die Ausbildung zur/zum Rosen-Praktizierenden dauert etwa 5 Jahre.
Sie schließt mit einem Zertifikat ab.

Rosen-Movement ist in der Regel integraler Bestandteil aller Kurse.

*) kann zeitlich wahlweise auch im 2. Teil der Ausbildung liegen.
Ausbildungsüberblick zum Heruntergeladen.

 

RosenDas deutsche Zentrum der Rosen-Methode ist Mitglied des Rosen-Institutes und ist zertifiziert, Praktizierende der Rosen-Methode Körperarbeit und  des Rosen-Movements auszubilden.

This school/training centre is a member of the Rosen Institute and is certified by the Rosen Institute to provide Rosen Method Bodywork and Movement Training.